Neuigkeiten

04.11.2017 - 06:02

Neuseeland serviert eine Lösung für die Quallenplage

Forscher warnen seit Jahren, dass Quallen die Gewinner des Klimawandels sind. Ein Biologe fordert inzwischen, dass wir Quallen essen sollten, um der Invasion Herr zu werden. In Neuseeland serviert ein Koch nun innovative Quallengerichte, um die Debatte weiter anzustoßen.

Weiterlesen …

23.10.2017 - 11:16

Tag der Arbeit (Labour Day) in Neuseeland

Immer am vierten Montag im Oktober wird in Neuseeland der Labour Day, also ein Gedenktag der Arbeiterbewerbung, zelebriert. Doch warum eigentlich? Wir erklären es dir kurz und knapp.

Weiterlesen …

Zorbing - Bergab im Plastikball

Du suchst nach einem absoluten Adrenalin-Kick? Wie wäre es damit: Du lässt dich in einem Plastikball gefüllt mit Wasser einsperren und einen steilen Berghang hinunter schubsen?! Klingt verrückt? Nicht für die Neuseeländer, die ja ohnehin als absolute Outdoor- und Adrenalin-Junkies bekannt sind.
 
Für sie ist das sogenannte "Zorbing" eigentlich schon wieder ein alter Schuh. Seine Anfänge hatte es nämlich bereits 1994. Da erfanden Dwane van der Sluis und Andrew Akers in Auckland die neue Outdoor-Aktivität. Angeblich ärgerte sie der heiße Sand bei einem Sommerspaziergang am Meer und sie überlegten, wie man den Strand entlang gehen könnte, ohne sich die Füße zu verbrennen. Der "Zorb" war geboren - eine Plastikkugel, die von Luft und einer weiteren Plastikkugel umhüllt ist.
  
Für diejenigen, die sich in die innere Kugel trauen, steht die Welt schon nach kurzer Zeit Kopf. Denn jetzt kannst du mit der Kugel nicht nur Sandstrände oder flache Wege entlang rollen. Nein, du kannst dich auch steil bergab stürzen und dich ordentlich durchschütteln lassen!
 
Das Ganze ist aber nichts für schwache Nerven, schließlich erreicht der "Zorb" bis zu 50 Stundenkilometer! Normalerweise sind im Inneren des Plastikballs Griffe und Gurte angebracht, man kann aber auch ein Modell ohne Gurte wählen. Für wen das immer noch nicht ausreicht, der kann sich auch das absolute Waschmaschinen-Gefühl dazu bestellen. In der Variante "Zydro" bekommst du nämlich noch eine gute Portion Wasser mit in den Ball und wirst zusätzlich ordentlich durchgespült. Und was sorgt für mehr Spaß als ein paar extra Rampen auf dem Weg bergab?!
 
Weitere lustige Aktivitäten in Aotearoa findest du im Reiseführer Outdoor & Action in Neuseeland von Susanna Bloß.
 
Wenn auch du die Hobbit-Hügel einmal anders erleben und herunterrollen willst, auf geht's:
Zorb Rotorua. Kosten: ab NZD 39. Voraussetzungen: mindestens 6 Jahre alt, maximal 130 Kilogramm schwer. 149 Western Road, Ngongotaha, Rotorua 3010.

 

Bild: Zorb Rotorua (Facebook)