Neuigkeiten

07.06.2017 - 12:35

Interessantes Projekt: Samen für die Apokalypse

Neuseeland friert seine wichtigsten Pflanzensamen in einem Bunker in der Arktis ein

Weiterlesen …

09.05.2017 - 10:03

Neuseelands Hauptstadt ist die beste

Wo lässt es sich am besten leben? Laut eines aktuellen Berichts der Deutschen Bank in Neuseelands Hauptstadt Wellington.

Weiterlesen …

Nationalparks auf der Nordinsel

 

Egmont-Nationalpark

Dieser Park wird geprägt durch den Vulkan Taranaki (2518 m), auch Mt Egmont genannt. Es gibt einige leichtere "walks", die durch Wälder und vorbei an Wasserfällen zu wunderbaren Aussichtspunkten führen. Die Wanderung zur Spitze des Vulkankegels erfordert Kondition und etwas Vorbereitung. Egmont NP liegt an der Westküste der Nordinsel in der Nähe von New Plymouth und Stratfort. Man erreicht den Park über verschiedene Zugangsstraßen. Von New Plymouth aus wird ein "shuttle" zum North Egmont Visitors Centre angeboten, der aber gebucht werden muss. Unterkünfte gibt es in den umliegenden Orten und Übernachtungsmöglichkeiten in den Hütten auf den Wanderwegen des Parks.

 

Mehr Infos unter www.doc.govt.nz/egmont

 

 

Te-Urawera-Nationalpark

Lake Waikaremoana
Bild: Christiaan

Dieser Park liegt etwas einsam abseits der befahrenen Straßen zwischen der Bay of Plenty und der Hawks Bay. Zerklüftet gibt sich das größte zusammenhängende Waldgebiet der Nordinsel. Mitten im Park, am Lake Waikaremoana, liegt eine Ansiedlung (Aniwaniwa) mit dem Visitors Centre. Der einsame Campingplatz liegt direkt am See. Von hier verkehren Zubringer zu den Tracks. Neben Wanderungen können Sie hier auch Bootstouren unternehmen, angeln und jagen.

 

Mehr Infos unter http://www.doc.govt.nz/parks-and-recreation/national-parks/te-urewera

 

 

Tongariro-Nationalpark

Dieser Park ist der älteste Nationalpark Neuseelands. Einst ein Geschenk der Maori an den noch jungen Staat ist er auch heute noch von besonderer kultureller und historischer Bedeutung für die Maori. Dieser Park beherbergt weite Kräuterfelder, Feuchtgebiete, wüstenähnliche Landschaften und aktive Vulkane. Die nächsten Orte sind Turangi, National Park und Ohakune; Straßen führen an vielen Stellen in den Park und zu den beliebten Skigebieten. Neben Skifahren im Winter können Sie im Sommer ausgedehnte Wanderungen durchführen sowie Bergtouren unternehmen. Dies ist ein Ort der Kontraste, wo Lava, Schnee, heiße Quellen und eine große Pflanzenvielfalt zusammentreffen.

 

Mehr Infos unter www.doc.govt.nz/Tongariro

 

 

Whanganui-Nationalpark

Er fließt von den Bergen durch die Hügellandschaften und Täler bis zur Tasmanischen See, der Wanganui River. Viele Straßen führen in diesen Naturschutzpark, der für die Geschichte der Maori von Bedeutung ist. Der Fluss führte sie zusammen, die Maori und die ankommenden Siedler. Es gibt viele Wandermöglichkeiten durch eine pflanzen- und tierreiche Natur. Weitere beliebte Aktivitäten sind Bootsfahrten, Angeln und Jagen.

 

Mehr Infos unter www.doc.govt.nz/Whanganui