Neuigkeiten

04.11.2017 - 06:02

Neuseeland serviert eine Lösung für die Quallenplage

Forscher warnen seit Jahren, dass Quallen die Gewinner des Klimawandels sind. Ein Biologe fordert inzwischen, dass wir Quallen essen sollten, um der Invasion Herr zu werden. In Neuseeland serviert ein Koch nun innovative Quallengerichte, um die Debatte weiter anzustoßen.

Weiterlesen …

23.10.2017 - 11:16

Tag der Arbeit (Labour Day) in Neuseeland

Immer am vierten Montag im Oktober wird in Neuseeland der Labour Day, also ein Gedenktag der Arbeiterbewerbung, zelebriert. Doch warum eigentlich? Wir erklären es dir kurz und knapp.

Weiterlesen …

Milford Sound - Ein beeindruckendes Naturphänomen

Milford Sound

Der weltbekannte Fjord Milford Sound - oder in der Sprache der Maori: Piopiotahi - liegt auf der Südinsel Neuseelands und stellt ein unglaublich beeindruckendes Naturphänomen dar. Schon der Dschungelbuch-Autor Rudyard Kipling war von diesem Fleckchen Erde so stark begeistert, dass er es das "achte Weltwunder" nannte. Es ist also kaum überraschend, dass der Sound jeden Tag tausende von Touristen anzieht, die sich den einmaligen Anblick nicht entgehen lassen möchten.

Über 16 Kilometer erstrecken sich die gigantischen Klippen um den offenen Ozean. Dabei ist schon die Anreise selbst sehr eindrucksvoll: Die Milford Road, die extra für Touristen angelegt wurde und bis heute die einzige Straßenverbindung zum Sound ist, schlängelt sich durch das majestetische Gebirge.

Das UNESCO Naturerbe bietet sehr gute Wandermöglichkeiten, bei denen immer wieder neue faszinierende, visuelle Reize gesetzt werden. Auch bei einer Bootstour zeigt sich ein spektakulärer Anblick von den steil in den Himmel aufragenden Klippen, dessen höchster Punkt, der Bischofshut, bis zu 1.692 Meter in den Himmel sticht. Für Abenteurer werden auch Kanufahrten und geführte Tauchgänge angeboten.

Besonders die Unterwasserwelt des Milford Sound ist einmalig, was an dessen geologischem Aufbau liegt. Die tiefere Salzwasserschicht wird nämlich von einer Süßwasserschicht überdeckt. Das führt zu besonderen Lichtverhältnissen, die es den Arten ermöglichen, ganz nah an der Oberfläche zu leben. Im Milford Deep kann man daher beispielsweise schwarze Korallen beobachten oder man stattet dem Milford Discovery Centre einen Besuch ab. Schillernde Farben, abstrakte Formen und aktives Leben unter Wasser, machen diese Attraktion wirklich außergewöhnlich. Außerdem können die Besucher sich bei dem Ausflug immer mal wieder an den Delfinen, Robben und manchmal sogar Haien erfreuen, die die klare Wasseroberfläche des Ozeans durchbrechen.

Der Milford Sound sollte auf der To-Do-List jedes Naturliebhabers stehen, der die Möglichkeit hat, nach Neuseeland zu reisen.


Bild: Christine Wagner (cc-by-2.0)