Neuigkeiten

04.11.2017 - 06:02

Neuseeland serviert eine Lösung für die Quallenplage

Forscher warnen seit Jahren, dass Quallen die Gewinner des Klimawandels sind. Ein Biologe fordert inzwischen, dass wir Quallen essen sollten, um der Invasion Herr zu werden. In Neuseeland serviert ein Koch nun innovative Quallengerichte, um die Debatte weiter anzustoßen.

Weiterlesen …

23.10.2017 - 11:16

Tag der Arbeit (Labour Day) in Neuseeland

Immer am vierten Montag im Oktober wird in Neuseeland der Labour Day, also ein Gedenktag der Arbeiterbewerbung, zelebriert. Doch warum eigentlich? Wir erklären es dir kurz und knapp.

Weiterlesen …

Verpflegung (Teil 3)

Scroggin Studentenfutter Neuseeland

Bild: Wendy Mann (Scroggin!, cc by 2.0)

 

 

Bevor man loswandern kann, müssen einige Dinge vorbereitet werden. Welcher Rucksack und welche Kleidung die Richtige ist und welche Camping-Ausrüstung in den Backpack gehört, können Sie hier nachlesen. Heute kommt Teil 3 zum Thema "Richtige Verpflegung beim Wandern":

 

Die Hauptmahlzeiten sind nun abgehandelt, kommen wir also auch im Bereich Ernährung zu den kleinen Helferlein. Für den Energieschub zwischendurch nehmen Sie am besten eine Auswahl an Müsliriegeln mit. Diese lassen sich leicht in den Taschen verstauen und sind somit schnell griffbereit. Sitzen Sie dann abends entspannt bei Kerzenschein in der Hütte, freuen sich nicht nur Ihre Mitwanderer über ein schönes Stück Schokolade. Gerade auf längeren und ganz langen Tracks ist es fast "lebenswichtig", ein paar Tafeln dabei zu haben, denn Ihr Körper benötigt zum einen die Energie und Ihr Geist die kleine Belohnung für die Anstrengungen des Tages. Unter Trampern werden Sie auch oft den Begriff Scroggin hören. In Deutschland trifft es "Studentenfutter" wohl am ehesten. Der klassische Scroggin Bag enthält ein Sammelsurium aus lauter kleinen Leckereien für zwischendurch. Nehmen Sie mit, was Sie mögen und tragen wollen.

 

Unerlässlich für jede Wanderung ist natürlich die regelmäßige Flüssigkeitsaufnahme. Tagsüber bietet sich einfach Wasser an, da Sie nur dieses fast bedenkenlos in Ihr Trinksystem einfüllen können, ohne es dann später mehr oder minder aufwendig wieder reinigen zu müssen. Tee in allen Variationen lässt sich mit Hilfe des Kochers ja überall schnell aufsetzen. Besonders abends in der Hütte ist eine Cup of Tea immer ein Genuss. Getränkepulver in den verschiedensten Geschmacksrichtungen bringen Abwechslung, wenn Ihnen der Sinn eher nach etwas Erfrischendem steht.


Text: Rolf Knütter