Neuigkeiten

13.12.2017 - 08:08

Streit über Maori-Wörter in den Nachrichten

In Neuseeland brodelt es gerade gewaltig. Wir sprechen hier nicht von spuckenden Geysiren oder blubbernden Thermalquellen, die sich vor allem in und um Rotorua auf der Nordinsel befinden. Nein, wir reden über einen Streit, der ganz Neuseeland betrifft.

Weiterlesen …

12.12.2017 - 17:30

Kiwi wird nicht länger als gefährdet eingestuft

Der Okarito Kiwi und der Nördliche Streifenkiwigelten gelten nicht mehr als gefährdet.

Weiterlesen …

Verpflegung (Teil 2)

Wandern in Neuseeland, Verpflegung

 Bild: Denna Jones (Breakfast porridge, CC BY 2.0)

 

Bevor man loswandern kann, müssen einige Dinge vorbereitet werden. Welcher Rucksack und welche Kleidung die Richtige ist und welche Camping-Ausrüstung in den Backpack gehört, haben wir Ihnen schon in den vorherigen Newsletter-Ausgaben erzählt (hier nachlesen). Heute kommt Teil 2 zum Thema "Richtige Verpflegung beim Wandern":

Bei der Zubereitung der Gerichte von "Back Country Cuisine" kommen Sie in aller Regel mit dem Zusetzen von Wasser aus. Bei San Remo- und Continental-Produkten benötigen Sie häufig Milch als Zusatz. Anstelle der Milch können Sie Milchpulver und Wasser verwenden.

Milchpulver bietet sich aber nicht nur für das Dinner, sondern auch für ein gutes Frühstück an. Porridge (ein Haferbrei mit Milch und/oder Wasser) ist einfach und schnell gekocht und liefert die Energie für den Start in den Tag. Auch davon finden Sie in den Regalen der Supermärkte Unmengen an Angeboten. Verzichten Sie besser auf die großen und günstigen 2 ½ oder 5-Kilo-Packs.

Alles was mit Milch(-pulver) angereichert/gekocht werden kann, ist der reinen "Wasserzubereitung" unserer Erfahrung nach geschmacklich vorzuziehen.


Text: Rolf Knütter

 

 

<< TEIL 1